Suche
Suche Menü

Sanierung grundwasserbeeinflußter Gebäude

Sanierung grundwasserbeeinflußter Gebäude in Mitteldeutschland

Durch die Renaturierung der Braunkohlentagebaue in Mitteldeutschland, verbunden mit einem Grundwasseranstieg und durch den Klimawandel bedingte zeitweise erhöhte Regenniederschlagsereignisse hat sich die Situation für eine Vielzahl von Gebäuden verändert. Die Kellergeschosse der Gebäude vernässen und werden unbrauchbar.

Bei der Beseitigung der Folgen kommt der LMBV mbH (Lausitzer und Mitteldeutsche Bergwerksverwaltungsgesellschaft mbH Mitteldeutschland) eine zentrale Rolle zu.

Die LMBV mbH hat die gesellschaftliche Aufgabe, mit öffentlichen Mitteln, die sog. Spätfolgen der Berkwerkstätigkeit zu beheben. Die Aufgaben hierzu sind vielfältig und umfassen u.a. die Planung, Ausschreibung, Vergabe und Bauüberwachung der zu sanierenden Gebäude.

Im Rahmen von öffentlichen Ausschreibungen und Vergaben, sowie durch individuelle Vereinbarungen mit den Hauseigentümern werden die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Sanierung der Gebäude gelegt.

Die HTR-Bau GmbH ist seit einigen Jahren an diesen Bauvorhaben als bauausführende Firma beteiligt. In diesen Jahren konnten bei der Ausführung der unterschiedlichen Baumaßnahmen eine Vielzahl von Erfahrungen gesammelt werden. Durch die eigene Bauausführung mit geschulten langjährigen Mitarbeitern, in enger Zusammenarbeit mit erfahrenen Spezialfirmen konnten im mitteldeutschen Raum viele Gebäude mit Erfolg „trockengelegt werden“.

Aus unserer langjährigen Erfahrung wissen wir, dass es für die Sanierung der betroffenen Gebäude keine Patentrezepte gibt. Oft besteht die richtige Sanierungsvariante aus einer Kombination von unterschiedlichen Methoden. Gern beraten wir Sie, welche Sanierungsvariante für Ihr Gebäude die „Richtige“ ist und vermitteln Ihnen die Kontakte auf dem Weg zur erfolgreichen Sanierung Ihres Gebäudes.

keller-nach-sanierung
Fertige Stahlbetonwanne mit horizontal Abdichtung des Mauerwerkes im Injektionsverfahren

Übersicht der sanierten Gebäude 2008 – 2012

06791 Möhlau, Golpaer Str. 106/08 - 11/08"Weiße Wanne" innen, Horizontalinjektage der Außenwände
04509 Delitzsch, Kleine Gasse 8,10 und 1206/10 - 02/11"Schwarze Wanne" aus 2 Lagen PVC Folie, Unterfangung der Außen- und Innenwände
06791 Möhlau, Hauptstraße 210/10 - 01/11Kellerverfüllung mit Einblastechnik von Kies, Horizontalinjektage der Innen- und Außenwände
04509 Delitzsch, Kleine Gasse 603/11 - 12/11"Schwarze Wanne" aus 1 Lagen PVC Folie, Unterfangung der Außen- und Innenwände
04509 Delitzsch, Grünstraße 46-4805/11 - 12/11Kombination aus "Schwarze Wanne" mit 2 Lagen PVC Folie und einer "Weißen Wanne" innen, Unterfangung der Innenwände, Horizontalinjektage der Außenwände
04509 Delitzsch, Lauesche Str. 65 a05/11 - 02/12Gebäudeanhebung durch Fremdfirma, Erneuerung der KMB- Abdichtung, Bauvorbereitende - und Nacharbeiten im Rahmen der Gebäudeanhebung
06749 Bitterfeld, Röhrenstraße 2807/11 - 12/11Kombination aus " Schwarze Wanne" n. DIN 18195, T 6, Pkt. 8.6, PVC-Folie zw. 2 Lg. Bitumenbahn und einer "Weißen Wanne" innen, Horizontalinjektage der Außenwände, Mauersägeverfahren der Innenwände
06791 Möhlau, Sollnitzer Str. 1 b10/11 - 02/12Kombination aus " Schwarze Wanne" n. DIN 18195, T 6, Pkt. 8.6, PVC-Folie zw. 2 Lg. Bitumenbahn und einer "Weißen Wanne" innen, Horizontalinjektage der Außenwände
04509 Delitzsch, Kleine Dorfstraße 109/11- 11/11"Weiße Wanne" innen, Horizontalinjektage der Außenwände
04509 Delitzsch, Kleine Gasse 407/11 - 04/12Vergelung der Kellersohle und Wände durch Fremdfirma, Bauvorbereitende -und Nacharbeiten im Rahmen der Vergelungsarbeiten